Zehn Gewinner beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“

Zehn Gewinner beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“

Hamburg Airport unterstützt ehrenamtliches Engagement in der Region mit neuem Preis

01.12.2017 -

Große Freude in Norderstedt: Der DRK Ortsverein belegt den ersten Platz beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“. Die 3.000 Euro Preisgeld fließen in die Anschaffung neuer Sauerstoffflaschen. Der zweite und dritte Platz geht an die Projekte „Gefangene helfen Jugendlichen“ aus Hamburg-Wandsbek und „Zweikampfverhalten“ aus Hamburg-Wilhelmsburg. Bei einer Gala gestern Abend in der Aula der Bugenhagenschule Alsterdorf wurde der Nachbarschaftspreis erstmals feierlich verliehen. Zehn Siegerprojekte können sich über ein Gesamtpreisgeld von 10.000 Euro freuen.

Ob soziale, integrative und inklusive Projekte oder Umwelt- Bildungs- und Sportfördermanagement: Beim „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2017“ war Vielfalt gefragt. Rund 40 gemeinnützige Vereine, Verbände und Einrichtungen aus der Stadt Hamburg und den Landkreisen Stormarn, Segeberg und Pinneberg hatten ihre Bewerbungen online eingereicht. Das anschließende Online-Voting entschied über die Platzierungen.

„Ich gratuliere allen Preisträgern von Herzen. Es ist eine Freude zu sehen, mit wie viel Engagement und tollen Ideen sich die Menschen in unserer Region einbringen“, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport. „Als Nachbar und Partner ist es uns ein wichtiges Anliegen, das soziale Engagement in dieser Region zu unterstützen – schließlich gibt es unseren Flughafen bereits seit mehr als 107 Jahren an diesem Standort im Norden Hamburgs. Die rege Beteiligung bei der Premiere unseres Nachbarschaftspreises freut uns daher sehr.“

Das Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro verteilt sich mit 3.000 Euro auf den ersten, mit 1.500 Euro auf den zweiten und mit 1.000 Euro auf den dritten Platz. Die Plätze vier bis zehn erhalten jeweils 500 Euro Förderung. Zusätzlich wurde die originellste Bewerbung mit einem Sonderpreis von 1.000 Euro prämiert. Dieser ging an den Turn und Sportverein Appen für die kreativste Einreichung.


Die 10 Gewinner im Überblick:

1. DRK Norderstedt
Seit über 100 Jahren engagiert sich der Ortsverein Norderstedt des Deutschen Roten Kreuzes für die Menschen in der Stadt. Die 3.000 Euro Preisgeld fließen in die Anschaffung neuer Sauerstoffflaschen.

2. Gefangene helfen Jugendlichen
Durch die Konfrontation mit dem Gefängnisalltag und den Geschichten der Inhaftierten sollen kriminelle Karrieren von Jugendlichen verhindert werden. Zugleich unterstützt der Verein die Wiedereingliederung entlassener Häftlinge in die Gesellschaft.

3. Zweikampfverhalten e. V.
„Fair im Sport und cool im Alltag“ – so lautet das Motto des Zweikampfverhalten e. V. Dort trainieren Tutoren, Sozialpädagogen und Ehrenamtliche mit Jugendlichen und Kindern Respekt, Toleranz und Konfliktlösungsstrategien.

4. Nachwuchs für Hamburgs Feuerwehr
Löschen, retten, bergen – der „Jugendfeuerwehr Hamburg Förderverein e. V.“ organisiert rund 900 Mitglieder der Jugendfeuerwehren in Hamburg. Damit Hamburgs freiwillige Helfer auch in Zukunft gut aufgestellt sind.

5. Physiotherapien für Tierheimschützlinge
Viele Hunde des Hamburger Tierschutzvereins von 1841 e. V. haben Probleme mit ihrem Bewegungsapparat. Durch gezielte physiotherapeutische Übungen kann den Tieren geholfen werden.

6. Musik für alle
Der Förderverein der Kita Otto-Hahn-Straße in Bargteheide möchte allen Kindern der Kita ermöglichen, regelmäßig gemeinsam zu musizieren. Das Preisgeld von 500 Euro soll in Musikinstrumente investiert werden.

7. Kinder-Hospiz Sternenbrücke
Seit 2003 begleitet das Kinder-Hospiz Sternenbrücke unheilbar erkrankte junge Menschen und deren Angehörige im Rahmen von Entlastungspflegeaufenthalten und in der letzten Lebensphase.

8. TuS Appen
Die 1. B-Jugend des Turn- und Sportvereins Appen bei Pinneberg spielt in der Landesliga Fußball. Doch die Mannschaft möchte sich gerne wieder international beweisen.

9. Start with a friend
Der Start with a Friend e. V. möchte geflüchtete Menschen und Einheimische durch Tandempartnerschaften näherbringen. Im Idealfall erwächst daraus eine Freundschaft, in jedem Fall entsteht ein gesellschaftliches Netzwerk – für mehr Miteinander in Deutschland.

10. Welcome to Barmbek
Die Ehrenamtlichen von „Welcome to Barmbek“ setzen sich dafür ein, dass der Stadtteil für die Geflüchteten, die nach Barmbek gekommen sind, eine neue Heimat wird.

Ansprechpartner



Stefanie Harder

Stefanie Harder

Leiterin Unternehmenskommunikation (Pressesprecherin)


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 10

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: sharder@ham.airport.de

Karen Stein

Karen Stein

Assistenz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 11

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kstein@ham.airport.de

Katja Bromm

Katja Bromm

Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Pressesprecherin), z.Z. in Elternzeit


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 15

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kbromm@ham.airport.de

Janet Niemeyer

Janet Niemeyer

Pressesprecherin


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 80

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: jniemeyer@ham.airport.de

Karin Dannel

Karin Dannel

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Interne Kommunikation)


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 16

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: kdannel@ham.airport.de

Antonia Kruse

Antonia Kruse

Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 23

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: akruse@ham.airport.de

Aileen Scherff

Aileen Scherff

Junior-Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Tel.: +49 (0) 40 / 5075 - 30 02

Fax: +49 (0) 40/50 75 - 36 22

E-Mail: ascherff@ham.airport.de

Sebastian Lauwerth

Sebastian Lauwerth

Referent Politische Kommunikation


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 39 50

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: slauwerth@ham.airport.de

Janina Rautenstrauch

Janina Rautenstrauch

Referentin Politische Kommunikation


Tel.: +49 (0) 40/50 75 - 36 71

Fax: +49 (0) 40/50 75 - 36 22

E-Mail: jrautenstrauch@ham.airport.de

Christoffer Feldtmann

Christoffer Feldtmann

Leiter Veranstaltungen, Messen und Modellschau


Tel.: +49 (0) 40 / 50 75 - 25 87

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: cfeldtmann@ham.airport.de

Florian Zastrow

Florian Zastrow

Referent Digitale Medien und Social Media


Tel.: +49 (0) 40 / 5075 - 3403

Fax: +49 (0) 40 / 50 75 - 36 22

E-Mail: fzastrow@ham.airport.de

Alina Holly-Peters