Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Pisten

Hamburg Airport nimmt alljährlich wichtige Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an seinen Start- und Landebahnen vor. Zu den notwendigen Arbeiten gehören unter anderem die Beseitigung von Gummiabrieb an den Aufsetzpunkten, Beton- und Asphaltarbeiten, das Spülen der Sielleitungen, Erneuerung der Markierung sowie der Austausch und die Instandhaltung der Startbahnbefeuerung. Diese Maßnahmen sind notwendig, um weiterhin einen sicheren Flugbetrieb am Hamburg Airport zu gewährleisten.

Die Termine für die Bahnsperrungen 2018:

  • Pisten 05/23 (Niendorf/Langenhorn) von Do. den 24.05.18, 06:00 (Betriebsanfang) Uhr, bis Mi. 06.06.18, 23:00 Uhr (Betriebsende)
  • Pisten 15/33 (Norderstedt/Alsterdorf) von Mi. den 22.08.18, 06:00 (Betriebsanfang) Uhr, bis Mi. 05.09.18, 23:00 Uhr (Betriebsende)

12. April bis 23. Mai 2018: Baustellenbedingt keine Landungen über Langenhorn

Aufgrund von Sanierungsarbeiten in der Nähe der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) sind vom 12. April bis 23. Mai 2018 keine Landungen aus Richtung Nordosten (Langenhorn) möglich. Die anderen Start- und Landerichtungen sind weiterhin nutzbar. Starts in Richtung Niendorf erfolgen über eine verkürzte Bahn. Die Entscheidung, welche Bahn genutzt wird, treffen die Lotsen der Deutschen Flugsicherung (DFS) im Tower – abhängig von Wetter-, Sicherheits- und Verkehrslage.

Um die Bauarbeiten und damit auch mögliche Auswirkungen für die Flughafen-Nachbarn und den Flugbetrieb so kurz wie möglich zu halten, wird im fünften Bauabschnitt der grundhaften Vorfeld-Erneuerung an mindestens sechs Tagen pro Woche und auch zu Tagesrandzeiten gearbeitet. In der Zeit vom 12. April bis 6. Juni 2018 kann es während der eingeschränkten Nutzung der Start- und Landebahn 05/23 (Niendorf/Langenhorn) temporär auch zu nächtlicher Bautätigkeit kommen, da bestimmte Bauabläufe nicht unterbrochen werden können. Eine dafür notwendige, gültige Genehmigung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen der Freien und Hansestadt Hamburg liegt vor. Diese sieht vor, dass von der Behörde vorgegebene Schallgrenzen nicht überschritten werden dürfen. Eine behördliche Genehmigung ermöglicht zudem notwendige Arbeiten auch an den gesetzlichen Feiertagen 1. Mai, 10. Mai und 21. Mai 2018. Nur so ist es möglich, die Arbeiten vor den Sommerferien zu beenden.

 

 

WhatsApp-Service: Erhalten Sie die Termine der jährlichen Bahnsperrungen direkt auf Ihr Handy

Mit unserem WhatsApp-Service werden Sie unverzüglich informiert, sobald die Termine für die jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten feststehen. So können Sie die damit verbundenen Sperrungen der Pisten einplanen und werden nicht überrascht. Wenn Sie zu diesem Thema auf dem Laufenden gehalten werden möchten, fügen Sie bitte im folgenden Fenster Ihre Handynummer ein (ohne „0“) und klicken auf „eintragen“. Die dann erscheinende Nummer legen Sie im Anschluss als Kontakt in Ihrem Smartphone an und schicken an diesen Kontakt eine WhatsApp-Nachricht mit dem Wort „Start“. Danach sind Sie automatisch für unseren Service angemeldet. Sollten Sie keine weiteren Informationen per WhatsApp wünschen, senden Sie an den gleichen Kontakt die Nachricht „Stop“.

Datenschutzhinweis: Informationen zum Namen, zur Mobilnummer und zum Gerät werden verschlüsselt an unseren Dienstleister Whatsbroadcast weitergegeben. Weitere Dritte bekommen Ihre Daten nicht! Die Datenverarbeitung unterliegt dem deutschen Datenschutz, da die Server im Inland stehen. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Das passiert bei den jährlichen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten an den Pisten.