Stadt Hamburg betreibt Corona-Testzentrum am Hamburger Flughafen

Die Stadt Hamburg bietet gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz am Flughafen Hamburg kostenlose Corona-Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten an. Das Testzentrum befindet sich außerhalb der aktuellen Flughafen-Terminals im Gebäude „Terminal Tango“ (Ankunft-Ebene, gegenüber Parkhaus P1). Das Testzentrum ist fußläufig erreichbar.

Hier haben ausschließlich Passagiere, die aus einem vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Risikogebiet zurückkehren, unmittelbar nach ihrer Ankunft (oder bis zu 72 Stunden nach ihrer Ankunft) die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen.


Ab 8. August 2020 sind die Tests für Rückkehrer aus RKI-Risikogebieten verpflichtend.


Eine aktuelle Übersicht über die Risikogebiete finden Sie auf der Webseite des Robert Koch-Instituts.

 

Haben Sie Fragen?

Die wichtigsten Informationen zu den kostenlosen Corona-Tests am Hamburger Flughafen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wer muss sich testen lassen?

Das Corona-Testzentrum am Flughafen Hamburg steht ausschließlich Reiserückkehrern aus Risikogebieten zur Verfügung. Sie können die Tests unmittelbar nach Ihrer Ankunft in Anspruch nehmen, wenn Sie aus einem vom Robert Koch-Institut veröffentlichten Risikogebiet zurückkehren.

Ab 8. August 2020 sind die Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten verpflichtend.


Eine aktuelle Übersicht über die internationalen Risikogebiete finden Sie auf der Webseite des Robert Koch-Instituts.

Ist der Test freiwillig?

Bei dem Test am Flughafen handelt es sich um ein übergangsweise eingerichtetes, zusätzliches Angebot der Stadt Hamburg. Verpflichtend ist es, sich in Quarantäne zu begeben, solange kein negatives Testergebnis vorliegt. Die Nutzung des Testzentrums ermöglicht es Rückkehrern aus Risikogebieten, zügig ein Testergebnis zu erhalten. Ab 8. August 2020 sind die Tests für Rückkehrer aus RKI-Risikogebieten verpflichtend.


Was kostet der Corona-Test?

Die Tests im Corona-Testzentrum der Stadt Hamburg (Standort: „Terminal Tango“ am Hamburg Airport) sind für Passagiere vorgesehen, die aus einem laut RKI ausgewiesenen Risikogebiet einreisen. Für sie ist der Test kostenfrei. Die Kosten übernimmt die Freie und Hansestadt Hamburg. 

Wer führt den Test durch?

Medizinisches Fachpersonal des Deutschen Roten Kreuzes führt die Tests durch – im Auftrag der Hamburger Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration.

Wie funktioniert der Test?

Der Nachweis für SARS-CoV-2 läuft über Abstriche aus dem Nasen- und Rachenraum. Das Stäbchen wird zweimal eingeführt, einmal in die Nase und einmal in den Rachen. Im Fall einer Corona-Infektion enthält der Abstrich Erbgut des Virus.

Ab wie viel Jahren kann ein Patient getestet werden?

Hier gibt es keine Vorgabe. Bereits Säuglinge können getestet werden.

Wo befindet sich das Corona-Testzentrum?

Das Testzentrum befindet sich außerhalb der aktuellen Flughafen-Terminals im Gebäude „Terminal Tango“ (Ankunft-Ebene, gegenüber Parkhaus P1). Das Testzentrum ist fußläufig erreichbar.

Wie sind die Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums?

Das Corona-Testzentrum ist täglich von 6 bis 23 Uhr geöffnet. Je nach Fluggastaufkommen wird das Testzentrum früher geschlossen oder später geöffnet. 

Muss ich mit Wartezeiten rechnen?

Ja, es kann im Corona-Testzentrum zu längeren Wartezeiten kommen - zum Beispiel, wenn viele Flüge aus Risikogebieten im gleichen Zeitraum in Hamburg landen.

Muss ich mich für den Test vorab registrieren?

Nein, eine Registrierung vorab ist für den Test nicht notwendig.

Was muss ich zum Test mitbringen?

Natürlich gilt auch im Corona-Testzentrum, so wie im gesamten Flughafengebäude, die Maskenpflicht. Im besten Fall halten Sie vor dem Test zusätzlich Ihre Versichertenkarte der gesetzlichen Krankenkasse bereit. Sollten Sie diese nicht mitführen oder privat versichert sein, so reichen vorerst Ihr Name und Ihre Anschrift, sowie eine gültige Mobilrufnummer, unter der Sie zu erreichen sind. Außerdem benötigen Sie ein Ausweisdokument und Ihre Bordkarte.

Wann und wie erhalte ich das Testergebnis?

Die Abstriche schickt das DRK mindestens 3 Mal täglich direkt ins Labor. Das Testergebnis ist in der Regel innerhalb von drei Tagen online abrufbar. Nach Auskunft des DRK stellt das Labor den Reisenden das Testergebnis spätestens nach 48 Stunden über einen QR-Code zur Verfügung. Wenn Ihr QR-Code nicht funktioniert, besuchen Sie bitte www.mein-laborergebnis.de.

 

Welchen Vorteil habe ich durch den Test am Airport?

Ein negatives Testergebnis ermöglicht es allen Reiserückkehrern aus Risikogebieten, die vorgeschriebene häusliche Quarantäne erheblich zu verkürzen. Ab 8. August 2020 sind die Tests für Rückkehrer aus RKI-Risikogebieten verpflichtend.

Was bedeutet es, wenn ich positiv getestet wurde?

Bis zum Vorliegen eines Testergebnisses muss der Reisende in Quarantäne. Nach einem positiven Ergebnis muss der Reisende in häuslicher Quarantäne bleiben, auch wenn er keine Krankheitssymptome aufweist. Das gilt auch für die Personen, mit denen der Passagier engen Kontakt hatte. Das Gesundheitsamt ordnet die angemessenen Maßnahmen an und kontrolliert deren Einhaltung.

Wird ein im Ausland durchgeführter Test anerkannt?

Nur Tests aus bestimmten Ländern gemäß Festlegung der Bundesregierung, darunter alle EU-Staaten, werden anerkannt. Der Test muss sich auf eine molekularbiologische Testung stützen, die zum Zeitpunkt der Einreise nicht älter ist als 48 Stunden. Das ärztliche Zeugnis ist für mindestens 14 Tage nach Einreise aufzubewahren.

Können sich im Testzentrum auch Personen testen lassen, die auf anderem Wege eingereist sind?

Nein, das Testzentrum am Hamburg Airport steht aktuell nur für Personen zur Verfügung, die unmittelbar zuvor per Flugzeug über den Flughafen Hamburg aus einem Risikogebiet eingereist sind.

Welche Testmöglichkeiten bestehen für Rückkehrer aus Nicht-Risikoländern, die sich freiwillig testen lassen wollen?

Für Personen, die aus Ländern zurückkehren, welche vom Robert-Koch-Institut nicht als Risikogebiet klassifiziert sind, besteht innerhalb von 72 Stunden nach Rückkehr die Möglichkeit, einen Test in Arztpraxen oder den Notfallpraxen Altona und Farmsen durchführen zu lassen. Das Testzentrum am Flughafen Hamburg steht ausschließlich Reiserückkehrern aus Risikogebieten zur Verfügung.

Sie haben keine Antwort auf Ihre Frage gefunden?

Wenn Sie sich krank fühlen (z.B. Fieber, Husten), rufen Sie bitte die Hotline des ärztlichen Bereitschaftsdiensts unter der folgenden Nummer an:

116 117

Umfangreiche Informationen zu den aktuellen Reisebestimmungen und den Quarantäneverordnungen finden Sie auch auf der Website der Stadt Hamburg sowie der Website des Bundesministeriums für Gesundheit.

Aktuelle Informationen für Passagiere

Sie suchen allgemeine Informationen über die aktuelle Situation am Flughafen? Diese finden Sie auf der Seite "Aktuelle Passagierinformationen". 

Aktuelle Passagierinformationen